17. Nacht der Jugend 09.11.2014

Theater 2013:

IMG_6373

„Ich möchte leben…“

Unter dem Motto: „ich  möchte leben…“ zeigt der Grundkurs Darstellendes Spiel Q2 des Alten Gymnasiums Ausschnitte aus seiner Arbeit an Szenen aus Bertolt Brechts „Furcht und Elend des Dritten Reiches“, sowie Gedichten der jüdischen Dichterin Selma Meerbaum-Eisinger, die 1942 im Alter von 18 Jahren im Arbeitslager starb.

 

 

 

 

wirIntegration durch Kunst

Im November 2009 haben zwei junge Menschen, Kira Petrov und Arwid Knippenberg (beide mit Migrationshintergrund) ein Jugendtheater-Projekt gestartet, das später zu einem internationalen  heater, dem “Studio11“ überging.

Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, Kindern und Jugendlichen die auch einen Migrationshintergrund haben, bei deren Integration zu helfen. In diesem Jahr wurden ihre Arbeit und die Projekte mit vielen Preisen ausgezeichnet.

 

 

TerzKinderchor Viertel  – „…wenn er ein Mensch ist“ -

Die Performance „…wenn er ein Mensch ist“ haben wir eigens für die Nacht der Jugend entwickelt. Die Frage, was Menschsein ausmacht, motivierte uns zu dieser assoziativen Kollage aus Schauspiel, Tanz, Pantomime und  Gesang, in der fest gefügte Bestandteile den Rahmen bieten für Improvisation und Interaktion mit dem Publikum.